Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

024 Saxophon Effekte – Growling mit dem Saxophon – Saxophon lernen – Daily Sax 024

saxophon growling
#DailySaxhttp://saxvideotraining.com http://saxbrig.de
 

Heutige Folge 024: #DailySax 024 – Growling mit dem Saxophon

 
Im heutigen Video zeige ich dir, wie Growling auf dem Saxophon funktioniert und wie man mit dem Saxophon „brüllen“ kann.
 
Growling bezeichnet eine Spieltechnik bzw. einen Effekt, den du vielleicht schon bei dem ein oder anderen Saxophonisten gehört hast – besonders im Bereich Blues, Rock `n Rock und Pop wird die Technik gerne eingesetzt, um einen rauen, heiseren Klang zu kreieren.
Manche Saxophonisten setzen Growling großflächig ein, andere verwenden ihn sparsamer, um z.B. dem Solo an einer Stelle das gewisse Etwas zu verleihen.
 
Um den Growling Effekt auf dem Saxophon zu erzeugen, gibt es verschiedene Möglichkeiten:
 
1. Zum gespielten Ton wird ein weiterer Ton gesungen
 
Dabei ist es egal, welchen Ton du singst, Hauptsache es ist nicht der gleiche Ton, den du spielst.
 
Versuche zunächst, einfach ins Saxophon rein zu singen, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie es ist, das Mundstück im Mund zu haben und gleichzeitig deine Stimme zu benutzen – das ist erstmal für viele sehr ungewohnt! Es muss kein schöner Gesangston sein 😉 Eine Art Murmeln reicht oft schon.
Wenn das klappt, versuche, die Luftzufuhr soweit zu erhöhen, dass ein Ton auf dem Saxophon kommt. Hör dabei nicht auf zu singen. Dann wirst du hören, dass der gespielte und der gesungene Ton sich gegenseitig „stören“ – der Klang wird gebrochen.
 
2. Growling mit Rachen-R
 
Sprich dafür ein Rachen-R (oder auch Zäpfchen-R): das ist das R, das die meisten Deutschen sprechen, also hinten am Gaumen. Sprich es so, dass dein Zäpfchen flattert („Rrrrr“). Das ist so ein bisschen, wie wenn du gurgelst. Probiere das bei dieser Variante erstmal stimmlos, d.h. du erzeugst dazu mit den Stimmbändern keinen Ton.
 
Versuche auch bei dieser Variante wieder, die zwei Dinge gleichzeitig zu tun: du rollst im Rachen das „Rrr“ und spielst dazu einen Ton.
 
Du kannst natürlich auch beide Growling Varianten kombinieren, um einen noch fetteren, aggressiveren Effekt zu erzeugen.
 
Growling auf dem Saxophon ist nicht schwer, aber gleichzeitig zum Spielen zu singen (oder zu „gurgeln“), ist für viele Schüler erstmal ungewohnt und klappt vielleicht nicht sofort. Nur Mut – immer wieder Ausprobieren hilft und irgendwann klappt es.
 
Viel Spaß beim Nachmachen!
 
Die #DailySaxophone Show! gibt dir jeden Tag (oder fast jeden Tag) eine neue Aufgabe zum Üben. Wir machen Übungen für die Technik, Sound, Ansatz, Improvisation und alle Themen rund um das Saxophon.
 
Wenn ihr Fragen habt, schreibt es unten in den Kommentar Bereich. Ihr könnt auch allgemeine Fragen zur Musik, Jazz, Saxophon Reparatur, Improvisation und so weiter stellen.
 
Ich freue mich auf euer Feedback!
 
http://saxvideotraining.com http://saxbrig.de
 
EMAIL: info@saxvideotraining.com
MESSENGER: m.me/saxbrig
 
HIER KÖNNT IHR BERND NOCH FINDEN
HOME: http://berndsax.com
INSTAGRAM: https://www.instagram.com/berndsax/
SNAPCHAT: https://www.snapchat.com/add/berndsax
FACEBOOK: https://www.facebook.com/bernd.hartnagel
TWITTER: https://twitter.com/berndhartnagel
TUMBLR: https://hartnagel.tumblr.com
 
SAXBRIG FINDET IHR HIER:
YOUTUBE: https://youtube.com/user/saxbrig
https://saxbrig.com
https://saxvideotraining.com
https://saxophon-lernen.com
https://saxophonkurse-online.de
INSTAGRAM: https://www.instagram.com/saxbrig/
MESSENGER: https://m.me.saxbrig
FACEBOOK: https://www.facebook.com/saxbrig
FACEBOOK: https://www.facebook.com/saxvideotraining
TWITTER: https://twitter.com/saxbrig
TUMBLR: https://saxbrig.tumblr.com
PODCAST: https://tinyurl.com/yatkkcuq
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.