Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

WARNUNG: 7 Saxophon-Blues-Licks, die super bluesig klingen

7 Blues Licks

Download PDF + mp3: https://saxvideotraining.com/7-blues-licks-download/

Herzlich willkommen auf dem Saxophon Channel! Ich bin Bernd von Saxbrig und ich freue mich, dass ihr alle eingeschaltet habt. Für die nächsten Minuten werde ich euer Saxophonlehrer sein. Heute dreht sich alles um das Thema Blues und insbesondere um einige Blues-Licks.

Vielleicht seid ihr bereits mit einigen Blues-Tonleitern vertraut und könnt sogar eine Blues-Leiter spielen. Es ist faszinierend, wie viel man bereits mit diesen Tönen anstellen kann, auch wenn man noch nicht genau weiß, was harmonisch vor sich geht. Es klingt meistens ganz passabel, ja sogar cool und bluesig. Allerdings kann es schnell langweilig werden, wenn man sich ständig nur auf die Blues-Tonleiter verlässt. Für den Fall habe ich hier ein paar Blues-Licks parat, die jeder improvisierende Musiker in seinem Repertoire haben sollte.

Mit diesen Licks könnt ihr eure Soli interessanter gestalten und sie mit verschiedenen Techniken kombinieren. Heute werde ich sieben Blues-Licks vorstellen, die ich entweder spontan kreiert oder aus meiner Sammlung ausgewählt habe. Für Tenorsaxophone gibt es eine B-Version und für Altsaxophone eine S-Version. Wenn ihr möchtet, könnt ihr gerne direkt mitspielen. Wir werden in dem klingenden B-Flat-Blues beginnen, was für Tenorsaxophone einem C-Blues und für Altsaxophone einem G-Blues entspricht.

Lasst uns zuerst mit der Blues-Tonleiter beginnen. Falls ihr sie noch nicht kennt, könnt ihr sie gerne mitspielen. Ich werde sie zunächst auf dem Tenorsaxophon vorspielen und später noch einmal auf dem Altsaxophon.

Ihr könnt das Video jetzt anhalten und euch mit der Blues-Tonleiter vertraut machen, indem ihr sie ein wenig auf und ab übt. Sobald ihr die Töne kennt, könnt ihr besser die Licks mitspielen. Einige Licks enthalten sogar einen zusätzlichen Ton, die Sechste. Das bringt eine funkige Note mit sich. Die entsprechenden Töne sind in den Noten aufgeführt.

Ich habe auch ein Playback für euch vorbereitet, falls ihr damit üben möchtet. Ihr könnt den Link unten nutzen, um die Noten und das Playback kostenlos herunterzuladen. Ich werde die Licks zweimal spielen, egal wo wir in der Bluesform sind.

Bluesig, nicht wahr? Zwischendurch musste ich ein wenig scrollen, daher gab es einige Pausen, aber ihr habt sicherlich bemerkt, wo es weitergeht. Ihr könnt das Playback nutzen, um zu üben. Sobald ihr ein paar Blues-Licks beherrscht und sie spontan abrufen könnt, könnt ihr beginnen, sie zu kombinieren und euer eigenes Spiel zu entwickeln.

Ladet euch die Noten und das Playback herunter, probiert sie aus und experimentiert damit. Ihr werdet schnell ein Gefühl dafür bekommen, wie ihr sie kombinieren könnt. Ich hoffe, das Video hat euch gefallen. Wenn ja, lasst gerne einen Daumen nach oben da und hinterlasst einen Kommentar. Abonniert den Channel und teilt das Video mit anderen. Vielen Dank fürs Zuschauen und Mitspielen! Bis zum nächsten Mal!

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

The Nearness of You – Tenor Saxophone Cover

Alle Kurse GRATIS testen: https://my.saxvideotraining.com
Wenn du neu hier bist klicke hier Abonnieren: https://bit.ly/2ICgEEO
Jede Woche neue Videos auf dem SAXOPHONE CHANNEL!

Wenn du Fragen hast, schreibt es unten in den Kommentar Bereich. Du kannst auch allgemeine Fragen zur Musik, Jazz, Saxophon Reparatur, Improvisation und so weiter stellen.
Ich freue mich auf dein Feedback!

Die #DailySaxophone Show! gibt dir jeden Tag (oder fast jeden Tag) eine neue Aufgabe zum Üben. Wir machen Übungen für die Technik, Sound, Ansatz, Improvisation und alle Themen rund um das Saxophon.

http://saxvideotraining.com http://saxbrig.de

saxbrigblog

newsaxbrig

EMAIL: info@saxvideotraining.com
MESSENGER: m.me/saxbrig

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

So lernst du tiefe Töne auf dem Saxophon super easy

Jetzt alle Kurse testen für 0,00 €: https://my.saxvideotraining.com
Wenn du neu hier bist klicke hier Abonnieren: https://bit.ly/2ICgEEO
Jede Woche neue Videos auf dem SAXOPHONE CHANNEL!

Heutige Folge 027: Tiefe Töne auf dem Saxophon (kommen nicht) – Saxofon lernen

Wie greift man die ganz tiefen Töne auf dem Saxophon? Und was mache ich, wenn die tiefen Töne auf dem Saxophon nicht kommen?

Für die tiefen Töne auf dem Saxophon braucht man den kleinsten Finger der linken Hand. Leider ist das oft einer unserer schwächsten Finger. Aber das ist alles eine Frage von Training…
Ich zeige dir, mit welchem Griff welcher Ton zu greifen ist:

Das tiefe C solltest du dazu schon kennen.

  1. Tiefes Cis
    Das ist der Halbton über dem C (C mit #). Den Ton brauchst du zum Beispiel bei der D-Dur Tonleiter. Greife dafür das tiefe C und die äußere von den vier möglichen Klappen, an die dein linker kleiner Finger drankommt.
    Also nicht die oberste, längliche, sondern die – von dir aus gesehen – äußere oder linke darunter. Dadurch öffnet sich die Cis-Klappe unten am Saxophon und der Ton wird höher.

Im Video siehst du, wie alles genau aussieht.

  1. Tiefes H
    Das H ist der Halbton unter dem C. Für das tiefe H drückst du die innenliegende Klappe (neben der Cis Klappe). Du kannst überprüfen, ob du die richtige Klappe drückst, indem du hörst, ob der Ton im Vergleich zum C tiefer wird und ob sich nur eine Klappe (am Trichter) zusätzlich schließt.
  2. Tiefes Bb
    Für das Bb drückst du die große Klappe ganz unten von den vier möglichen. Du müsstest sehen, dass sich damit alle Klappen am Saxophon schließen. Es ist der tiefste Ton, den du spielen kannst.

Die tiefen Töne auf dem Saxophon kommen nicht?

Wenn das tiefe Cis nicht klappt, könnte es daran liegen, dass die Cis-Klappe klebt – überprüfe das ggf.: die Klappe rechts unten an der Beuge vom Saxophon muss sich öffnen!

Das tiefe H oder Bb geht nicht?
Schau, ob du fest genug greifst. Manchmal ist unser kleiner Finger am Anfang noch etwas schwach. Wenn die Klappen nicht richtig schließen, kommen die tiefen Töne nicht.
Versuche außerdem, mit viel Luft, aber locker zu spielen. Stell dir die tiefen Töne gut vor. Sonst kann es sein, dass du die Töne zwar korrekt greifst, aber überbläst.

Viel Spaß beim Nachmachen…

Die #DailySaxophone Show! gibt dir jeden Tag (oder fast jeden Tag) eine neue Aufgabe zum Üben. Wir machen Übungen für die Technik, Sound, Ansatz, Improvisation und alle Themen rund um das Saxophon.

Wenn ihr Fragen habt, schreibt es unten in den Kommentar Bereich. Ihr könnt auch allgemeine Fragen zur Musik, Jazz, Saxophon Reparatur, Improvisation und so weiter stellen.

Ich freue mich auf euer Feedback!

http://my.saxvideotraining.com http://saxbrig.de

classicsaxbrig

saxbrigblog

EMAIL: info@saxvideotraining.com
MESSENGER: m.me/saxbrig

Wenn du Fragen hast, schreibt es unten in den Kommentar Bereich. Du kannst auch allgemeine Fragen zur Musik, Jazz, Saxophon Reparatur, Improvisation und so weiter stellen.
Ich freue mich auf dein Feedback!

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Nach diesem Video kannst du Smooth Operator auf dem Saxophon spielen

Jetzt alle Kurse testen für 0,00 €: https://my.saxvideotraining.com
Wenn du neu hier bist klicke hier Abonnieren: https://bit.ly/2ICgEEO
Jede Woche neue Videos auf dem SAXOPHONE CHANNEL!

Smooth Operator – Sade – Saxophone Intro Tutorial – 245
01:43 Das Original mal anhören ist immer eine gute Idee!
03:24 Die Tenorsaxophonstimme
06:45 Die E Moll Tonleiter ist wie G Dur und hat ein Fis
07:29 Die einzelnen Phrasen fürs Tenorsaxophon
10:19 Wir üben zusammen das Intro (Tenorsax)
11:36 Die Altsaxophonstimme – Melodie hoch
12:40 Die Altsaxophonstimme – Melodie tief
14:51 Die einzelnen Phrasen fürs Altsaxophon (hoch)
19:32 Die einzelnen Phrasen fürs Altsaxophon (tief)
23:46 Wir üben zusammen das Intro (Altsax)

„Smooth Operator“ ist ein Lied der englischen Band Sade aus ihrem Debüt-Studioalbum Diamond Life (1984). Der Song wurde Sades erster Top-10-Hit in den USA und erreichte im Mai 1985 für zwei Wochen Platz fünf der Billboard Hot 100.

Obwohl „Your Love Is King“ bis heute die meistverkaufte Single von Sade im Vereinigten Königreich ist, ist „Smooth Operator“ der Durchbruch der Band in den US-Charts und ihre international erfolgreichste Single.

Ray St. John, der „Smooth Operator“ zusammen mit Sade Adu geschrieben hat, war Mitglied von Adus früherer Band Pride. Die beiden schrieben den Song 1982 gemeinsam.

In „Smooth Operator“ geht es um einen mondänen Betrüger, der sich in hohen gesellschaftlichen Kreisen bewegt. Er ist bei Frauen beliebt und bricht viele Herzen. Der Text „Coast to coast, LA to Chicago, western male / Across the north and south, to Key Largo, love for sale“ deutet an, dass er auch Frauen benutzt, um sein Einkommen zu erzielen. Es ist auch klar, dass er keine aufrichtige Zuneigung für diese Frauen empfindet, wie Adu gegen Ende des Liedes singt: „his heart is cold“.

Dieses Lied zeichnet sich durch die gesprochene Rezitation von Adu in der Einleitung des Liedes aus. Einige Radiobearbeitungen haben die gesprochene Einleitung weggelassen und mit der ersten gesungenen Zeile des Albumtitels „Diamond Life“ fortgesetzt. Einige Radiobearbeitungen haben das instrumentale Saxophonsolo sowie die erste Wiederholung der Zeilen, die nach dem Refrain kommen, gekürzt.

Quelle: Wikipedia (en)

Wenn du Fragen hast, schreibt es unten in den Kommentar Bereich. Du kannst auch allgemeine Fragen zur Musik, Jazz, Saxophon Reparatur, Improvisation und so weiter stellen.

Ich freue mich auf dein Feedback!

Die #DailySaxophone Show! gibt dir jeden Tag (oder fast jeden Tag) eine neue Aufgabe zum Üben. Wir machen Übungen für die Technik, Sound, Ansatz, Improvisation und alle Themen rund um das Saxophon.

https://saxvideotraining.com   https://saxbrig.de

#saxbrigblog

#newsaxbrig

EMAIL: info@saxvideotraining.com

MESSENGER: https://m.me/saxbrig

 

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

SaxVideoTraining.com geht am 29. Oktober Live

Hallo und guten Tag,
Bernd hier.

Ich möchte eine Ankündigung machen und euch um etwas bitten.

Ende Oktober ist das Online-Video-Portal: http://www.saxvideotraining.com live.
Der erste Kurs widmet sich dem Thema Sound. Damit alle wichtigen FragenThemen abgedeckt werden und wir nichts wichtiges vergessen wollen, möchten wir euch um die Teilnahme an einer Mini-Umfrage bitten.

Frage: Was sind die 2 wichtigsten Fragen, die du zum Thema Sound hast? Die 2 wichtigesten Themen, die deiner Meinung nach in diesem Kurs nicht fehlen dürfen?

Du kannst hier die Fragen beantworten (und erfährst etwas genauer was SaxVideoTraining.com ist), unter diesem Link: http://www.saxvideotraining.com/umfrage oder natürlich einfach hier im Blog beantworten. Danke Danke Danke.

Viele Grüße
Bernd

PS: Hier ist das ganze noch mal als Video zum Anschauen
youtu.be/Q_Xa_DnAlIY

Veröffentlicht am 67 Kommentare

Georgia On My Mind – Alto Saxophone Version


Alle Kurse GRATIS testen: https://my.saxvideotraining.com

Get the full solo transcription here: https://www.youtube.com/channel/UCnT5fQbxBhbZtB9VDanvaww?sub_confirmation=1
Georgia on my mind – played by Bernd from Saxbrig in Cologne. „Georgia on My Mind“ is a song by Hoagy Carmichael and Stuart Gorrell, closely associated with the cover version by Ray Charles, a native of Georgia, who recorded it for his 1960 album The Genius Hits the Road. It became the official state song of the State of Georgia in 1979.
Feel free to leave a comment beneath. thank you.
http://www.saxvideotraining.com

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

2 Saxophon Workshops in Köln

Saxophonunterricht Köln

30. Mai – 2. Juni 2013
WS-XXL14 – Saxophone Summit I – Workshop für Saxophonisten

Workshop mit Bernd Hartnagel und Max Schulze Hennings
100% Saxophone garantiert! – Ein Workshop für alle Saxophonfans. 4 Tage, 2 Dozenten und jede Menge Themen rund um das Saxophon. Wo kann man sonst soviel in so kurzer Zeit mitnehmen? Wir beschäftigen uns mit Improvisation, Ensemblespiel, Jazz Combo, Sound und Technik. Wer denkt, er braucht mal wieder ein wenig Inspiration findet hier was er sucht…

Level: Alle Levels – ambitionierte Anfänger bis Semi-Profis
Termin: 30. Mai – 2. Juni 2013
Do. 30.5. + Fr. 31.5. 16:00 – 20.30 Uhr
Sa. 1.6. + So 2.6. 10:00 – 15:00 Uhr
Preis: 239 € (Bei Anmeldung bis zum 30. April beträgt die Kursgebühr nur 219 €)
Maximale Teilnehmerzahl: 20

www.musicbrig.de

20. – 23. Juni 2013
WS-XXL16 – Saxophone Summit II – Workshop für Saxophonisten

Level: Alle Levels – ambitionierte Anfänger bis Semi-Profis
Termin: 20. – 23. Juni 2013
Do. 20.6. + Fr. 21.6. 16:00 – 20.30 Uhr
Sa. 22.6. + So 23.6. 10:00 – 15:00 Uhr
Preis: 239 € (Bei Anmeldung bis zum 20. Mai oder für Teilnehmer der Sax Summit I beträgt die Kursgebühr nur 219 €)
Maximale Teilnehmerzahl: 20

www.musicbrig.de

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Musik und Jazz Workshops 2013

Die neuen Jazz Workshops in Köln

WS01 – 16.03.2013 Saxophone Beginners – Try Out

WS02 – 17.03.2013 Saxophone Beginners – Try Out

WS03 – 23.03.2013 Ukulele Fast and Furious

WS-XXL04 – 11. – 14.04.2013 Swing and Jazz Band Workshop

WS05 – 04.05.2013 Singer Songwriter WS I – Gitarre&Voice

WS06 – 11.05.2013 Singer Songwriter WS II – Gitarre&Voice

WS07 – 11.05.2013 Hornsection Workshop I – The Tower of Power

WS08 – 12.05.2013 Hornsection Workshop II – The Tower of Power

WS09 – 18.05.2013 Saxophone Beginners – Try Out

WS10 – 19.05.2013 Saxophone Beginners – Try Out

WS11 – 25.05.2013 Songwriting/Arrangieren für die Band I – Grundlagen Arrangement

WS12 – 25.05.2013 Pop- und Bluesguitar WS I – Rhythm, Style, Tricks

WS13 – 26.05.2013 Theorie WS – Allgemeine Musiklehre

WS-XXL14 – 30.05. – 02.06.2013 Sax Summit I – Workshop für Saxophonisten

WS15 – 08.06.2013 Pop- und Bluesguitar WS II – Rhythm, Style, Tricks

WS- XXL16 – 20. – 23.06.2013 Sax Summit II – Workshop für Saxophonisten

WS17 – 29.06.2013 Songwriting/Arrangieren für die Band II – Grundlagen Arrangement

WS18 – 30.06.2013 Ukulele Fast and Furious

WS19 – 06.07.2013 Impro I

WS20 – 07.07.2013 Impro II

WS21 – 13.07.2013 Impro III

WS22 – 14.09.2013 Ukulele Fast and Furious

WS25 – 05.10.2013 Ukulele Fast and Furious

weitere Infos:
www.musicbrig.de/musik-workshop.html
www.jazz-workshop-koeln.de

Veröffentlicht am Ein Kommentar

Großer 5 Tage Saxophon Workshop in Köln

Jetzt gehts richtig los.

WS3000-Special /// HOT SAXOPHONE WORKSHOP

Workshop mit Bernd Hartnagel, Max Schulze Hennings und Tian Korthals
100% Saxophone garantiert! – Ein Workshop für alle Saxophonfans. 5 Tage, 3 Dozenten und jede Menge Themen rund um das Saxophon. Wo kann man sonst soviel in so kurzer Zeit mitnehmen? Wir beschäftigen uns mit Improvisation, Ensemblespiel, Jazz Combo, Sound und Technik. Wer denkt, er braucht mal wieder ein wenig Inspiration findet hier was er sucht…
Level: Alle Levels – ambitionierte Anfänger bis Fastprofi

Termin: 17. – 21. Oktober 2012
Zeit: Mi, Do, Fr. 16 – 21 Uhr, Sa + So 10 – 15 Uhr
Preis: 259 €

Maximale Teilnehmerzahl: 20

Sax Workshop Anmeldung PDF

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Workshop Programm 2011

Liebe Saxophonfreunde,

Wir veranstalten 2011 jede Menge neuer Kompakt-Workshops am Wochenende. Es sind viele Themen speziell für Saxophonisten dabei, aber auch zu allgemeinen Themen wie Musiktheorie, Improviation, Labelgründung, Gitarre/Ukulele lernen, Brasilianische Rhythmen und vieles mehr. Die Termine findet ihr hier: NEWS

Auszug aus den Workshopthemen:

2./3. April 2011 – Rhythm Workout
Workshop mit Christian Korthals
10-16 Uhr Info…
30. April / 1.Mai 2011 – Wie kommt Musik aufs Papier
Workshop mit Christian Korthals
10-16 Uhr Info…
7.oder 8. Mai 2011 – Ukulele I – 3 Akkorde in 3 Stunden
Workshop mit Thomas Mühlhoff
10-13 Uhr Info…
14. oder 15. Mai 2011 – Ukulele II – Fortsetzungskurs
Workshop mit Thomas Mühlhoff
10-16 Uhr Info…
21./22. Mai 2011 – Rhythm and Groove
Workshop mit Max Schulze-Hennings
10-16 Uhr Info…
4. oder 5. Juni 2011 – Saxophone Beginners – Try Out
Workshop mit Bernd Hartnagel
13-16 Uhr Info…
11. oder 12. Juni 2011 – Saxophone Beginners – Try Out
Workshop mit Bernd Hartnagel
13-16 Uhr Info…
18./19. Juni 2011 – Ohren auf und durch…
Workshop mit Max Schulze-Hennings
10-16 Uhr Info…
25./26. Juni 2011 – Saxensemble for Beginners
Workshop mit Bernd Hartnagel
10-16 Uhr Info…
2./3. Juli 2011 – Saxensemble Medium to Advanced
Workshop mit Bernd Hartnagel
10-16 Uhr Info…
9./10. Juli 2011 – Gitarre – Groove in der rechten Hand
Workshop mit Thomas Mühlhoff
10-16 Uhr Info…
16./17. Juli 2011 – Ritmos do Brasil – Percussion und Gesang
Workshop mit Vanessa Oliviera (Brasil) + Julian Keßler
10-16 Uhr Info…
4. oder 5. Sep 2011 – Saxophone Beginners – Try Out
Workshop mit Bernd Hartnagel
13-16 Uhr Info…
10./11. Sep 2011 – Saxophon Ensemble
Workshop mit Christian Korthals
10-16 Uhr Info…
17. Sep 2011 – Duo Workshop – Gesang und Gitarre
Workshop mit Thomas Mühlhoff und Jenny Thiele
10-18 Uhr Info…
1./2. Okt 2011 – Musiktheorie Stufe I und II, Kompaktkurs
Workshop mit Jura Wajda
10-16 Uhr Info…
8./9. Okt 2011 – Wie funktioniert ein Jazz Standard
Workshop mit Christine Corvisier
10-16 Uhr Info…
15./16. Okt 2011 – Gründung eines Plattenlabels
Workshop mit Thomas Mühlhoff
10-16 Uhr Info…
12./13. Nov 2011 – Jazz Solo – Transkriptions-Workshop
Workshop mit Christine Corvisier
10-16 Uhr Info…
19./20. Nov 2011 – Harmonie von der Theorie zur Praxis
Workshop mit Christian Korthals
10-16 Uhr Info…
3./4. Dez 2011 – Improvisation – Kompaktkurs
Workshop mit Jura Wajda
10-16 Uhr Info…